top of page

Hybrides Arbeiten – worauf sollten sich Unternehmen einstellen?

Aktualisiert: 14. Aug. 2023

Ein Blog-Beitrag von Dr. Jochen Riebensahm - Partner & Agribusiness Lead ‚Livestock & Technology“ der Riebensahm Agribusiness Recruiting


Wie die Corona-Zeit gezeigt hat, bietet hybrides Arbeiten, also die Möglichkeit sowohl im Büro als auch remote zu arbeiten, Unternehmen eine Reihe von Vor- und Nachteilen.

Hier sind einige aus meiner Sicht wichtige Punkte aus Unternehmenssicht:


Vorteile des hybriden Arbeitens:


  • Flexibilität: Hybrides Arbeiten ermöglicht es Unternehmen, flexiblere Arbeitsmodelle anzubieten. Mitarbeiter können teilweise oder vollständig von zu Hause aus arbeiten, was zu einer besseren Work-Life-Balance und einer höheren Mitarbeiterzufriedenheit führen kann.

  • Kosteneinsparungen: Durch das hybride Arbeiten können Unternehmen ihre Büroflächen reduzieren und damit Miet- und Betriebskosten senken. Weniger Büroflächen bedeuten auch diesbezügliche geringere Ausgaben.

  • Größeres Talentpool: Hybrides Arbeiten eröffnet Unternehmen die Möglichkeit, Mitarbeiter unabhängig von ihrem Standort einzustellen, sofern diese auch bereit sind, zu den Präsenztagen ins Büro zu kommen. Dies erweitert den Talentpool und ermöglicht dem Unternahmen, zusätzliche Fachkräfte aus weiteren Regionen zu gewinnen,

  • Produktivität: Einige Studien deuten darauf hin, dass hybrides Arbeiten die Produktivität steigern kann. Die Flexibilität, in einer Umgebung zu arbeiten, die den individuellen Arbeitsstil unterstützt, kann zu einer höheren Konzentration und Effizienz führen.


Nachteile des hybriden Arbeitens:


  • Kommunikationsherausforderungen: Wenn Mitarbeiter sowohl im Büro als auch remote arbeiten, kann die Kommunikation komplexer werden. Es kann schwieriger sein, spontane Gespräche oder informelle Interaktionen zu haben, was die Zusammenarbeit und den Informationsfluss beeinträchtigen kann. Dieses stellt insbesondere für neue Mitarbeiter, besonders auch, wenn es sich um Berufseinsteiger handelt, eine große Herausforderung dar!



  • Teamdynamik: Die Bildung und Aufrechterhaltung einer starken Teamdynamik kann schwieriger sein, wenn Mitarbeiter an verschiedenen Orten arbeiten. Die Zusammenarbeit, das Teambuilding und der Austausch von Ideen können unter Umständen beeinträchtigt werden. In Unternehmen, in denen produktionsbedingt ohnehin die meisten vor Ort arbeiten müssen, kann ein hybrides Modell für Teile der Belegschaft den Betriebsfrieden empfindlich stören.

  • Führung: Anteiliges Arbeiten im Homeoffice bedingt eine Verabschiedung von der Präsenzkultur und einen Vertrauensvorschuss für die Mitarbeitenden.



  • Technische Herausforderungen: Das hybride Arbeiten erfordert eine zuverlässige technische Infrastruktur, um eine nahtlose Kommunikation, die erforderliche IT-Sicherheit und Zusammenarbeit zu ermöglichen. Unternehmen müssen in die erforderliche bzw. in zusätzliche Technologie investieren und sicherstellen, dass ihre Mitarbeiter über die notwendigen Ressourcen (2. Arbeitsplatz im Homeoffice) und Fähigkeiten verfügen, um effektiv zu arbeiten.



  • Kulturelle Herausforderungen: Die Aufrechterhaltung der Unternehmenskultur kann schwieriger sein, wenn Mitarbeiter an unterschiedlichen Standorten arbeiten. Unternehmen müssen sich bewusst sein, wie sich das hybride Arbeiten auf die Unternehmenswerte und den Zusammenhalt auswirken kann.


Es ist wichtig anzumerken, dass die Vor- und Nachteile hybriden Arbeitens je nach Branche, Unternehmenskultur und individuellen Umständen variieren können. Unternehmen sollten diese Aspekte sorgfältig abwägen und die geeigneten Maßnahmen ergreifen, um die Vorteile zu maximieren und die Herausforderungen zu bewältigen.


Zu konkreten Maßnahmen, die Unternehmen im Falle von hybriden Arbeitsmodellen ergreifen sollten, um die Nachteile möglichst zu minieren oder am besten gar nicht entstehen zu lassen, planen wir einen weiteren Blog.


In jedem Fall empfehlen wir Kontakt mit unseren Business Coaches aufzunehmen, die Sie in dem Prozess der Einführung oder Optimierung hybrider Arbeitszeitmodelle gerne und professionell unterstützen.


Bettina Lichtenberg – Coaching Lead https://tinyurl.com/BLichtenberg

Stefano Pettinella – Pet Industry Lead https://tinyurl.com/SPettinella

Michael Witt – Agribusiness Lead ’Crop’ https://tinyurl.com/MichaelWitt

Dr. Jochen Riebensahm - Agribusiness Lead ’Livestock & Technology’ https://tinyurl.com/JRiebensahm


*Hinweis: wenn wir in unseren Publikationen, Beiträgen oder Blogs die männliche Form wählen, sind damit selbstverständlich alle Geschlechter gemeint.

89 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page