top of page

Du willst mehr Gehalt? Vermeide diese Fehler.

Aktualisiert: vor 2 Tagen

Ein Blog-Beitrag in der Serie: 'Stellenwechsel im Agribusiness' von Bettina Lichtenberg




Egal, ob du schon einen Job hast oder du gerade in Verhandlungen bist: Die Verhandlung über das Gehalt ist für viele Menschen schwierig. Business Insider hat herausgefunden, dass du ohne Gehaltsverhandlungen über deine gesamte Karriere etwa eine Million Dollar verlierst. Okay, das ist aus den USA. Und natürlich gibt es viele Einflussfaktoren, die dein Entgelt beeinflussen. Aber überlege mal: Auf jeden Fall ist es eine Menge Geld, auf das du verzichtest. Und warum? ❌ Weil du Angst hast, zu fragen. ❌ Weil du nicht willst, dass Du als gierig angesehen wirst. ❌ Weil du willst, dass dein Chef dir mehr Geld gibt, ohne dass du ihn fragst. ❌ Weil du froh bist, dass du einen Job hast. ❌ Weil du nicht weißt, wie es geht. Ich verstehe das. Aber das muss nicht so sein. Wenn du gut und überzeugend kommunizierst, welchen Wert du der Firma bringst, wirst du auch ein entsprechend gutes Gehalt bekommen. Doch es gibt eine ganze Reihe von Fehlern, die du lieber nicht machen solltest. Eine Klientin berichtete mir kürzlich von einer Gehaltsverhandlung. Nach einer befristeten Stelle wurde ihr eine Festanstellung angeboten. Doch sie machte einen Fehler: Sie begründete ihre Gehaltsvorstellung mit ihrer persönlichen finanziellen Situation.


Das Ergebnis? Ein unmissverständliches „Nehmen oder lassen“ von HR. 👉 Hier sind 5 Tipps, um solche Fehler zu vermeiden: 👈 ✅ Dein Gehalt sollte deiner Rolle und Verantwortung im Unternehmen entsprechen, nicht deinen privaten Umständen. Unternehmen bewerten deinen Wert und Beitrag, nicht deine individuellen Bedürfnisse. ✅ Nenne nicht als Erster eine Zahl. Wer zuerst eine Zahl nennt, ist oft im Nachteil. Zeige Flexibilität und Verhandlungsbereitschaft. Lass das Unternehmen den ersten Schritt tun und handle dann strategisch. ✅ Informiere dich über Branchenstandards. Kennst du deinen Marktwert? Nutze branchenspezifische Daten in der Verhandlung, um deinen Standpunkt zu untermauern. ✅ Nimm dir Zeit. 24 Stunden Bedenkzeit für ein Angebot sind völlig in Ordnung. Handele nicht überstürzt und prüfe das Angebot sorgfältig. ✅ Hast du mehrere Angebote? Teile es mit! Das stärkt deine Position. Zeig, dass du begehrt bist, aber dennoch an diesem speziellen Angebot interessiert. Aber Vorsicht: Manchmal wirst du gebeten, dich zu melden, bevor du ein anderes Angebot annimmst. Das solltest du respektieren. So vermeidest du negative Nachwirkungen. Schließlich begegnet man sich immer zweimal im Leben.


Als Experten rund um das Agribusiness – einschließlich der Pet-Industrie – beraten wir Dich gerne zu konkreten Fragen rund um das Thema 'Vergütungspaket'.


Kontaktieren Sie uns:


132 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page